Permalink

0

Ein Zugfahrt die ist lustig

Dieses Wochenende hat es uns in die Nähe von Augsburg verschlagen. Freunde und Familie gab es dort zu besuchen und die idealste Reisemöglichkeit bot uns die Bahn.

Nun ist es so, dass wir in Zeiten von Billig-Flügen, Autovermietungen und Mitfahrzentralen vom Bahnfahren eher abgekommen sind. Mal ganz zu schweigen davon, dass die Bahn keinen sonderlich guten Ruf genießt. Unfreundliches Personal, teure Tickets, überfüllte, dreckige Züge und Verspätungen ohne Ende.

Eigentlich hatte ich mich ein bisschen drauf gefreut, weil wir lange keine Zugfahrt unternommen haben und ich eigentlich dachte, dass es auf so einer eher unspektakulären Strecke doch nicht so aufregend werden kann. Jetzt, wohlbehalten wieder daheim angekommen, weiß ich ganz genau warum wir so lange nicht mehr Bahn gefahren sind.

Schon auf der Hinfahrt hatten wir 1 Stunde Verspätung wegen einer Baustelle, die zwar bekannt ist, aber weder wird darauf hingewiesen, noch werden die Fahrzeiten entsprechend angepasst.
Gut, zugegeben auf der Rückfahrt konnte die Bahn nicht soviel für die 70minütige Verspätung des Zuges, denn es gab einen Unfall auf der Strecke. Der Zug mit der uns dann endlich zurück nach Stuttgart brachte, war aber nicht etwa unser gebuchter Zug, sondern einer der eigentlich schon 1 Stunde eher hätte fahren sollen, allerdings das selbe Ziel hatte.

Was bin ich froh, wieder daheim zu sein!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.