Permalink

0

Pünktlichkeit

Man sagt ja Pünktlichkeit gehört zu den deutschen Tugenden! Naja, dass wir nicht alle perfekt sind, das war mir schon immer klar, aber mein Chef ist mit Sicherheit schonmal nicht pünktlich.

Bekanntermaßen ist ja heute bereits der 2. Juli, man sollte meinen, dass der Lohn inkusive der diesen Monat anstehenden Überstundenvergütung (ein tolles Wort :D) schon auf dem gebeutelten Konto ist. Aber nein, dort sind wir von einer Buchung und der damit erfolgenden Wertstellung weit, weit entfernt!

Es könnte an der Sparkasse liegen, das ist aber eher unwahrscheinlich, denn mit der Sparkasse hab ich noch nie schlechte Erfahrungen gemacht, wenn es um Termine und kurze Überweisungsfristen gänge.

Also vorsichtig beim Chef nachfragen, vielleicht, eventuell besteht da die geringfügige, schwindend geringe Möglichkeit, dass der etwas weiß!
Ha! Und siehe da, er wußte etwas. Er wußte nämlich, dass er die Überweisung erst heute Nachmittag bei der Bank abgegeben hat!

Ist denn das zu fassen!? Zum einen, heute ist der 2.! Laut Vertrag bekomme ich meine Kohle zum Monatsletzten und das ist auch gut so, denn Handy, Versicherung, Miete, dass wird oft alles zum 1. fällig und solche zurückgehenden Lastschrifteinzüge sind was fieses und durchaus kostspielig (hab ich im Internet gelesen *isch schwör*)!
Und zum anderen, wir haben das Jahr 2007, inzwischen kann man sogar seine Arzttermine per Internet „buchen“ lassen, wieso macht der Mann denn kein Online-Banking?!

Und so heißt es, warten auf das liebe Geld!

[tags]Pünktlichkeit, Tugend, Chef, Überstundenvergütung, Konto, Bank, Sparkasse, Überweisung, Fristen, Termin, Online-Banking[/tags]

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.