Permalink

0

5. Imtech Cup

5. Imtech Cup

5. Imtech Cup

Alle Jahre wieder an Fronleichnam, da findet irgendwo in der schwäbischen Provinz ein Fußballturnier statt. Imtech Cup genannt, einstmals in Aalen begonnen, sind wir inzwischen in Großaspach angekommen. Und man darf ganz schön staunen, was für eine Arena(!) so ein „Riesendorf“ wie Großaspach, dass sich über eine Einwohnerzahl von 4272 Personen freut, hat.

Überdachte Tribünen, „VIP-Tribüne“ mit Ledersitzen, Flutlicht, Vereinsheim im Blockhüttenstil, Trainingsplatz mit Kunstrasen! Nicht schlecht, Herr Specht!

Die Story ist schnell erzählt, das Bruderherz wurde dieses Jahr mitgeschleift, damit der sich am außerplanmäßigen, weil in der Heimat kaum bekannten Feiertag, nicht langweilt. Wir waren pünktlich zu den Viertelfinalen da. Viele Elfmeter mussten geschossen werden um zum Ergebnis zu kommen und am Ende hat nicht die Region Süd-West gesiegt, sondern die Kollegen aus Polen!

Comtech ArenaNach dem Spiel gab es erstmal ein ordentliches Gewitter, das man von den Ledersitzen der Haupttribüne ganz wunderbar anschauen konnte. Das nächste Donnerwetter entlud sich dann beim Abendbuffet, dass leider etwas ungünstig gelegen war, so dass es round about 1 Stunde bedurfte um in den Raum hinein zu kommen und einmal eine Runde an allen Tischen und Auslagen vorbei zu drehen. Gegessen wurde im Stehen, quasi unterwegs. Der Nachtisch kam direkt nach der Vorspeise und als wir dann zu Schnitzel und Co. kamen, war sogar mein lieber Bruder bereits ziemlich satt!

Leider hielt das Wetter dann gar nichts mehr aus und nachdem es einige Kollegen schon sehr, sehr lange hinter sich hatten, so sehr, dass sie sich an Tischen und Stühlen festhalten mussten, einige aufgrund des mutigen Zuspruchs an die alkoholischen Getränke bereits ärztlich versorgte Platzwunden mit sich trugen und man den wichtigsten Klatsch & Tratsch des Wer mit Wem? mitgenommen hatte, da machten wir uns dann auch auf den Heimweg. Einige von uns, eigentlich nur das Bruderherz mussten schließlich den nächsten Morgen (5:30 Uhr) wieder arbeiten!

Aber schön wars! :)Comtech Arena

Permalink

0

I <3 Geschenke

Geburtstage sind was Tolles! *Wee* Geschenke, Geschenke! Und das nicht zu knapp! :)

20120605-204508.jpgOhne Blümchen geht natürlich auch nix!

20120605-204528.jpgAchja, mein mir selbst gemachtes Geschenk ist übrigens Schuld dran, dass die letzten Fotos (mit der Exilim aufgenommen!) so zusammengebastelt sind. Und dass ich von der Couch aus bloggen kann. Sein Name beginnt mit „Ai…“ und natürlich ist es weiß, so wie vieles in letzter Zeit! xD

DANKE! :)

Permalink

0

1 Jahr später

Offiziell gab es die Pulsuhr ja erst zum Geburtstag, aber einen kurzen Test hatte ich vorher schon gewagt, deswegen sind die ersten Werte auch schon vom 20. Mai.

imageSeitdem hab ich also 214 Stunden oder knappe 9 Tage am Stück Sport gemacht und dabei fast 70.000 kcal verbrannt, was 271 Hamburger beim Goldenen M entspricht!
Bei 120 Sporteinheiten, habe ich quasi alle 3 Tage 1 h 45 min gesportelt!

Gut, aber ausbaufähig! :)

Permalink

0

Geburtstagstisch

Es war mal wieder soweit. Ich bin mal wieder ein Jahr älter geworden, inzwischen sind es 27 an der Zahl.

Dieses Jahr war es schon irgendwie anders als die letzten Jahre, denn alle Geschenke, die ich mir von meiner Familie gewünscht habe, habe ich selbst besorgt. Ok, ein Radhose muss man halt anprobieren, an eine Pulsuhr stellt man eben seine eigenen Anforderungen und den Kettenstrebenschutz für mein Ghost den konnte ich natürlich nur beim Händler meines Vertrauens ergattern. :)

IMAG0075_01

Da ist er also der Geburtstagstisch: Blümchen, obligatorisch! ;) Der neue größere Rucksack, erstmal hauptsächlich für die Arbeit (Tupperdosen, Getränke etc. wollen alle ihren Platz haben), das Mütterchen wird wohl die Hände überm Kopf zusammenschlagen, aber der blaue Rucksack fährt weiter mit mir Rad! :) Neue gut zusammendrückbare Trinkflaschen, meine haben die orange Färbung vom Isostar echt total angenommen. Pulsuhr, Kettenschutz und Radhose hatte ich ja erwähnt. DVD Harry Potter 7.1 plus Gutschein für Abendessen und Kinovorstellung für 7.2! Ein KFZ-Ladekabel für mein Handy.

IMAG0072_01Und nicht im Bild, weil noch nicht geliefert, eine Lenkerhalterung für mein Handy, damit ich immer sehe, was mein Endomondo macht und auch Handynavi auf dem Rad nutzen kann. Yeah!

Übrigens wusste die Pulsuhr genau, was die Stunde geschlagen hatte! Nämlich Geburtstag inklusive Pixelkuchen! :)

Natürlich wurde die Uhr (die Hose natürlich auch) gleich ausprobiert, am Dienstag morgen sind wir gleich eine 12 km lange “Bummelrunde” im Fettverbrennungspuls bis zum Bahnhof und zurück gefahren. Und wurden dabei von rasenden Rentnern überholt, welche ein wenig mitleidig schauten. Habe mir aber sagen lassen, dass man da eisern sein muss! :)

Permalink

0

Sonntagsausflug

Der Tag fing ganz toll an. Das erste mal schon um 3 Uhr morgens, als die Polizei die letzten Falschparker abschleppen ließ, die dem diesjährigen Stuttgarter Zeitungslauf im Wege standen, obwohl mehrfach aufgefordert, durch Schilder und Flugblätter, doch bitte den Platz zu räumen. Einige schaffen es halt echt nie.

Es ging dann weiter, dass man sich dann um 7 Uhr morgens, wohlgemerkt an einem Sonntag dazu entschloss die Straße mit der Kehrmaschine reinigen zu lassen, natürlich in beide Richtungen, schließlich war ja beim Unwetter letztes Wochenende jede Menge Dreck angespült worden und die Kastanienbäume hatten Blätter und Minikastanien fallen lassen.

Dazu dann noch die Warnsignale für die Gleisarbeiter, immer dann wenn ein Zug einfährt. Ich war wach … naja zumindest konnte ich nicht mehr schlafen, ich hatte schlechte Laune und Kopfschmerzen im Anflug. Die besten Voraussetzungen also für einen schönen Sonntag.

Als dann auch noch das WLAN seinen Dienst versagte, war das wohl ein Zeichen. Hab also meine 7 Sachen gepackt und mich aufs Rad geschwunden. Hätte ich es nicht getan hätte ich mich wahrscheinlich spätestens am Nachmittag dafür gehasst, bei dem schönen Wetter zu Hause rumzugammeln.

IMAG0067

Es war prima, die Miss und ich haben ganz neue Wege erkundet.

Wir waren an ganz neuen Orte, auf neuen Wegen, es war toll und wir haben sogar ein bisschen Sonnenbrand erhascht!
Und das Allertollste von Allem, jeder Berg wurde gefahren, es ging irgendwie gar nicht mehr so schwer wie beim letzten Mal, auch wenn es die längste und schnellste Strecke des bisherigen Jahres war. Und, tadaaa, keine Wadenkrämpfe! Tschakka.

Die Fahrradtacho meint übrigens, dass es 44,66 km in einer reinen Fahrzeit von 2 h 56 min und die Pulsuhr fand, dass wir "nur" 2391 kcal verbraucht haben. Ich lass das mal als Rundungsdifferenzen stehen, woher soll das Handy auch über meinen Puls wissen. ^^

Seite 2 von 8112345...102030...Letzte »