Permalink

2

Altlasten

So ziemlich jeder trägt doch sowas mit sich rum. Ob in der Schreibtischschublade, im Regal in irgendeinem Karton oder online auf einer Domain. Irgendwo da liegt etwas, was einem früher einmal furchtbar wichtig war, was man nicht wegwerfen kann oder mag und trotzdem hat man es seit einer halben Ewigkeit nicht mal mit dem Arsch Allerwertesten angesehen.

Mir geht das (neben meiner Schreibtischschublade) auf meiner Domain so. Vor Jahren, als Bloggen für mich ein Fremdwort war, als alle coolen Leute aus meinem favorisierten Chat sich eine eigene Homepage bastelten, als es bei Chatcity noch den Räuberwald gab und er auch noch mit Leben befüllt war, da musste es meine eigene Homepage sein.

Seit 3 Jahren hat sich nichts mehr am Design oder am Inhalt geändert und die Dinge, die dort über mich stehen stimmen nicht mehr, haben sich verschoben oder was auch immer.
Ich besuche die Seite immer nur dann, wenn ich mal wieder einen Spamkommentar aus dem Gästebuch löschen muss.

Im nachhinein gesehen, steckt da viel Arbeit drin, für jemanden, der damals wie heute extrem wenig von PHP weiß. Das Aussehen ist von ehemaligen Arbeitskollegen meines Schatzis kreiert, sonst würde es da immer noch aussehen, als hätte ich das ganze mit Frontpage erstellt, inklusive türkiser Tahoma-Schrift auf Sternenhintergrund! ;)

Schon meine Mama meinte immer, dass ich doch nicht so viele Dinge aufheben und mit mir rumschleppen soll. Dinge loszulassen und Ballast abzuwerfen ist gut und macht frei, in dem Fall sogar Speicherplatz.

Die nächsten Wochenenden werde ich das wohl mal in Angriff nehmen, dann wird vielleicht irgendwann das Blog auch mal ohne /wordpress erreichbar sein. ^^

2 Kommentare

  1. Ja, man muss unbedingt Prioritäten setzen, sonst wird man zum Messie. In jeder Hinsicht sollte man Ballast abwerfen, auch wenn es manchmal schwerfällt. Aber es raubt einen die Zeit, die unwichtigen oder alten Dinge immer wieder in die Hand zu nehmen. Es gibt so viel schönes Neues… Aber dafür ist dann eben kein Platz.
    Es wäre schön, wenn mal wieder über die entsorgten Pfündchen was erfahren würde. Der Montagsbericht war immer sehr erfreulich.
    Gruß MUM

  2. @MUM: Irgendwie klingt das so, als wär ich gefährdet oO … wir reden hier doch nur von Daten, die fangen nicht an zu stinken oder so! ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.